Mittwoch, 29. Juli 2015

Groundhopping (1)

Ich stand vorhin auf einem Dorffußballplatz - und hatte Spaß dabei. Dabei musste ich daran denken, welche Arenen und was für Äcker ich im Laufe meines Fußballfanlebens schon gesehen habe. Eine tolle Sache, die wahrscheinlich nur Fußballfans nachvollziehen können. Jedenfalls habe ich beschlossen, in lockerer Folge über diese manchmal unheimlichen Begegnungen der Dritten Art zu plaudern.

Wenn also in der Überschrift "Groundhopping" auftaucht, mögen bitte alle, die nichts mit Fußball am Hut haben, einfach nur darüber hinwegsehen. Das gilt ganz besonders auch für all diejenigen, die Fußball normalerweise als Proletensport sehen, bei Weltmeisterschaften aber plötzlich ihre Liebe zu dem runden Leder und der Mannschaft in Schwarz-Rot-Gold entdecken, weil sie dann auf einmal ganz chauvinistisch ihre Deutschland-Fähnchen schwenken, sich Wimpel ans Auto hängen und ihrem Gröhl- und Feierwahn frönen können.

Vielleicht findet ihr euch selbst oder eure Heimatorte darin wieder, des öfteren wohl Mannschaften, die ihr kennt, und vielleicht hin und wieder Vereine oder Orte, von denen ihr noch nie gehört habt. Denn es geht von unterklassigen Ligen über Bundesligapartien bis hin zu internationalen Begegnungen, vom Ulrike-Meyfarth-Stadion bis zum Olympiastadion und von Meppen bis Berlin.

Morgen geht es los mit dem schnuckeligen kleinen Sportplatz, auf dem ich heute ein Pokalspiel angesehen habe, nämlich mit der Metternich-Arena in Windeck. Noch einmal meine Bitte: Fußballhasser, bitte wegschauen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten