Donnerstag, 16. Juni 2011

Im Miljöh wurde gekickert

Nachdem ich am gestrigen Abend ein Romanmanuskript beendet hatte, mußte ich weg vom Schreibtisch, raus aus der Wohnung und ein paar Bier trinken. In Mannis Rästorang plauderte ich mit Pete über Fußball im allgemeinen und die Kölner Vereine FC und Fortuna im besonderen. Ein seltsames Gefühl stellte sich beim Tresenhocken ein. Irgendwie erwartet man immer noch, daß Manni im nächsten Moment aus der Küche um die Ecke kommt und sich dazugesellt. Wird leider nicht mehr passieren.
Anschließend stattete ich dem Versus einen Besuch ab. An der Theke wurde ich von drei Leuten angesprochen: "He, du warst doch damals der Kicker-King vom Miljöh".
Stimmt, im Miljöh wurde damals viel und heftig Tischfußball gespielt, erinnerte ich mich. Allabendlich war der Kicker umlagert, und am Wochenende wurden heiße Turniere ausgefochten. Das muß schlappe 10 Jahre her sein. Ich war tatsächlich ziemlich gut damals, der Kicker-King aber keinesfalls. Da gab es ein paar Jungs, von denen habe ich keinen Ball gesehen, so schnell waren sie.
Seit dieser Zeit stand ich auch nur noch ganz selten am Tisch. Und gegen Spieler, die ein wenig was drauf haben, würde ich heute mit Sicherheit wie ein blutiger Anfänger aussehen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten