Freitag, 2. Oktober 2015

Rainer Castor. 1961 - 2015

Obwohl es überall auf den einschlägigen Seiten und in den entsprechenden Foren zu lesen war, möchte ich es auch an dieser Stelle noch kurz vermelden. Rainer Castor ist am 22. September einem Herzinfarkt erlegen, gerade einmal 54 Jahre alt. Ich hatte das Ableben von Rolf Michael noch nicht ganz verdaut, da erfuhr ich von Rainers Tod.

Rainer war viele Jahre lang als Autor für Perry Rhodan und Atlan tätig. Er war zudem so etwas wie ein wandelndes Lexikon, was Hintergrundwissen und Datenrecherche anging. Wenn Kollegen Daten zu einem bestimmten Thema des Rhodan-Kosmos benötigten, war Rainer der Mann, auf den man sich verlassen konnte.

So ging es auch mir einmal. Bei den Atlan-Miniserien half er mir damals mit seinem schier unerschöpflichen Fundus. Ich weiß heute nicht mehr, für welchen Atlan-Roman und zu welchem Thema es war. Doch es dauerte nach einem Telefonat nicht lange, bis ich umfangreiches Material von ihm erhielt.

Persönlich sind wir uns einige Male über den Weg gelaufen, auf Cons, auf der Buchmesse. Das ist allerdings Jahre her, und für ein näheres Kennenlernen hat es nie gereicht. So halte ich Rainer Castor vor allem als die hilfreiche Instanz im Hintergrund in Erinnerung, sowie auch als den Atlan-Enthusiasten, der mir, was den alten Arkoniden angeht, manchmal mehr begeisterter Fan denn Profiautor zu sein schien. Allein das ist schon sympathisch.

Kommentare:

  1. Traurig, und wenn man bedenkt das er gerade mal 2 Jahre älter als ich bin, auch irgendwie erschreckend. Ich hoffe Rainer wird, da wo er sich jetzt mit den verstorbenen PR-Autoren trifft, noch viel Spaß haben ... Ruhe in Frieden !

    AntwortenLöschen
  2. Ja, das war ein Schock, denn niemand hat gewusst, dass er krank war. Und dann ganz plötzlich diese Schocknachricht. Die arme Familie. Sie tut mir wahnsinnig leid! :-(

    AntwortenLöschen
  3. „NATHAN“ schweigt

    hat Christina Hacker den Eintrag in ihrem Blog betitelt => http://www.christina-hacker.de/2015/09/nathan-ist-verstummt/

    Ich denke das trifft es absolut genau. Ich weiss gar nicht was ich sagen soll, gerade aus einem internetlosen Urlaub zurück und dann stolpere ich über solch eine schlimme Nachricht.

    RIP Rainer, du wirst fehlen.

    AntwortenLöschen