Freitag, 23. Oktober 2015

Forscher ohne Gewissen

Ein Paket von der Post, Belegexemplare sind angekommen. Denn Ren Dhark 57 ist erschienen. Das Buch Forscher ohne Gewissen habe ich gemeinsam mit Jan Gardemann und Nina Morawietz geschrieben, das Exposé stammte von Ben B. Black, das Titelbild wie immer von Ralph Voltz.

In meinem Romanteil beschäftige ich mich mit dem weiteren Schicksal des Wächters Simon, den zuletzt ein Amoklauf von Planet zu Planet führte. Was treibt Simon an? Wieso wurde aus einem friedensstiftenden Wesen unversehens ein Massenmörder, den nichts aufhalten kann?

Im vorliegenden Roman beleuchte ich die Antworten auf diese Fragen, und die Hintergründe des barbarischen Mordens kommen ans Licht. Ein uralter Feind des Wächterordens ist für die Ereignisse verantwortlich. Ren Dhark ist erschüttert, als er die Wahrheit erkennt.

Natürlich habe ich den Stapel Bücher gleich aus dem Paket genommen. Es ist ein Vergnügen und längst Tradition, dass ich einen neuen Dhark in den Händen drehe und wende, das Cover begutachte, das Buch aufschlage und willkürlich in die eine oder andere Textstelle hineinlese.

Keine Kommentare:

Kommentar posten