Sonntag, 28. Oktober 2018

Die Tragödie von Gij

Mit RAUMSCHIFF PROMET - VON STERN ZU STERN geht es munter weiter. In irgendeiner Kiste habe ich noch die alten Romanhefte von damals. Die müsste ich auch mal wieder hervorkramen. Heute erscheinen sie ja als Taschenbuchausgaben. Die Neuschreibung von Kurt Brands klassischer Space Opera aus den frühen Siebziger Jahre erfreut sich bei den Promet-Fans weiterhin ungebrochener Beliebtheit.

Mit Das Attentat, Flucht aus der Terrorstadt und Die Tragödie von Gij ist gleich ein Dreierpack aus meiner Feder erschienen. Es handelt sich um die Ausgaben 20, 21 und 22. Die Taschenbücher sind just erschienen und werden wie üblich auf der Intercomic am Stand des Blitz-Verlags vorgestellt. Ich werde zugegen sein und freue mich auf die Besucher, die vorbeischauen.

Ebenfalls drei neue Abenteuer, und zwar die Nummern 11, 12 und 13, gibt es in der parallel laufenden Serie RAUMSCHIFF PROMET - DIE ABENTEUER DER SHALYN SHAN. Sie tragen die Titel Ewige Verdammnis, Flucht aus Luna Asylum und Das kosmische Testament. Alle drei Romane entstanden in Gemeinschaftsarbeit der geschätzten Kollegen Andreas Zwengel und Olaf Kemmler.

Neugierig auf den Inhalt? Nachfolgend die Klappentexte, die einen Einblick in die laufende Handlung beider Serien geben:

Das Attentat: Es ist die Promet II, die Tod und Chaos nach Suuk bringt. Ein blutiger Terroranschlag soll den Ruf der außerirdischen Freunde der HTO auf Terra beschädigen. Währenddessen beschwört ein Medizinmann die Essenz des Kosmos herauf.

Flucht aus der Terrorstadt: Mit einer aufgestockten Besatzung folgt die Promet II einem geheimnisvollen Hyperfunkfeuer, von dem schon die alten Moraner zu berichten wussten. Die Spur führt in einen unbekannten Raumsektor. Dort stoßen die Pioniere von der Erde auf ein uraltes Wesen, das fähig ist, die Zeit anzuhalten.

Die Tragödie von Gij: Eine Hyperfunknachricht von Harry T. Orell droht die Besatzung der Promet II ins Verderben zu stürzen. Irgendetwas verwandelt die Raumfahrer zu willenlosen Marionetten, die sich ihrer eigenen Existenz nicht länger bewusst sein.

Ewige Verdammnis: Auf Antaran, einer Kolonie der CRC, verbirgt der exzentrische Gouverneur ein Geheimnis. Es gibt einen Ort, an dem unerklärliche Dinge geschehen. Die Crew der nagelneuen Promet V sucht verzweifelt nach Spuren der Ra und muss sich den Geistern dieses Ortes stellen. Spezialagent Harkaway und sein Team versuchen, in die Unterwasserwelt von WAVE einzudringen, doch sie haben einen Verräter an Bord.

Flucht aus Luna Asylum: Um das ferne Sternensystem Orchon kreist eine gigantische Trümmerwolke, Überreste einer Raumschlacht, die hier vor vielen Tausend Jahren getobt hat und bei der ein Sternenvolk vernichtet wurde. Auf Terra stellt Zizi Moses eine Eingreiftruppe zum Meeresgrund zusammen, um gegen die Organisation WAVE anzutreten. Dazu benötigt sie die Unterstützung eines Mannes, der als Gefangener in einem Hochsicherheitsgefängnis auf dem Mond festsitzt.

Das kosmische Testament: Auf Orchon entdeckt die Crew der Promet V den entscheidenden Hinweis, der zum Testament der Ra führt. Der Weg dorthin wird zum Höllenritt. Als Shalyn nach ihrem Sternenabenteuer zur Erde zurückkehrt, wird sie bereits von einer alten Bekannten erwartet: ihrer Studienfreundin Michiko. Sie ahnt nicht, dass in der kampffreudigen Japanerin eine Todfeindin steckt.








Keine Kommentare:

Kommentar posten