Freitag, 1. Mai 2015

Aufbruch ins Unbekannte

Er ist vor ein paar Tagen erschienen und wird morgen auf der Intercomic in Köln am Verlagsstand von Peter Hopf präsentiert, mein neuer Tibor-Roman. Das siebte Abenteuer um den Sohn des Dschungels, das ich nach Comicvorlagen von Hansrudi Wäscher geschrieben habe, trägt den Titel Aufbruch ins Unbekannte. Der Roman, der den Inhalt der Piccolo-Heftchen 60 bis 80 umfasst, ist mit seinem farbigen Hochglanzumschlag und der Goldprägung wie immer auch optisch ein Schmuckstückchen.

Was ich besonders witzig finde: natürlich handelt es sich wie immer um eine Dschungelgeschichte. Trotzdem kommt diesmal ein dickes Science Fiction-Element darin vor. Denn die mörderische Pflanze, mit der sich Tibor herumschlagen muss, ist kein Gewächs von der Erde. Sie stammt, wie er herausfindet, von der Venus.

"Eine unheimliche Pflanze vertreibt Tibors Freunde, die Ogks, aus ihrer Heimat. Sie wächst ins Unermessliche und droht zu einer Gefahr für die ganze Welt zu werden. Als der Sohn des Dschungels sich ihr entgegenstellt, muss er erkennen, dass das fleischfressende Ungeheuer nicht von der Erde stammt.

Die Pflanze ist nicht die einzige Bedrohung, mit der Tibor konfrontiert wird. Zwei skrupellose Halunken schrecken weder vor Entführung noch vor Mord zurück, um an wertvolle Aufzeichnungen aus dem Weltraum zu gelangen."


Keine Kommentare:

Kommentar posten