Sonntag, 8. Februar 2015

Ren Dhark 51 im Zauberspiegel

Eine schöne Sache: von der Ren Dhark-Kolumne beim Zauberspiegel gibt es Neues zu berichten. Diesmal hat sich Michel Wuethrich des 51. Buches von "Weg ins Weltall" angenommen. Neben ergänzenden Artikeln ist dies bereits das dritte Buch, das dort besprochen wird. Mittlerweile darf man Michels Kolumne als etabliert bezeichnen. Ich weiß durch einige Rückmeldungen, daß sie von den Lesern gut angenommen wird.

Das Geheimnis des Hyperkalkulators erfährt dabei eine ausführliche Besprechung. Der Rezensent setzt sich kritisch mit den drei Teilromanen und ihren Verfassern (Gardemann, Grave, Mehnert) auseinander. Ich finde es wieder interessant, zu welchen Schlußfolgerungen und Überlegungen Michel Wuethrich dabei kommt. Und zu welchen offenen Fragen, auf die man als Autor beim Schreiben nicht achtet - oder die (zumindest vorübergehend) gewollt offen bleiben, um den Leser zu kitzeln.

Die komplette Besprechung gibt es hier:
http://www.zauberspiegel-online.de/index.php/zauberstern-kolumnen-mainmenu-75/ren-dhark-das-all/25324-ein-auge-auf-dhark-weg-ins-weltall-51

Keine Kommentare:

Kommentar posten