Donnerstag, 19. Februar 2015

Verborgene Erkenntnis

"Danke an Achim Mehnert für diesen außergewöhnlichen Roman", so schreibt ein Leser in der Ren Dhark-Gruppe bei Facebook. Das geht natürlich runter wie Öl. Er hat mein neues Buch bereits gelesen, ich habe die Belegexemplare jetzt erhalten.

Gemeint ist die vor wenigen Tagen erschienene 27. Ausgabe der Ren Dhark-Sonderbände in der Unitall-Reihe. Der abgeschlossene Roman stellt Terence Wallis und Steven Trainor in den Mittelpunkt der Handlung. Die beiden Staatsmänner von Eden und Bel Air müssen eine Aufgabe lösen, von der sie nicht einmal ahnen, daß sie ihnen überhaupt gestellt wurde.

Der Klappentext verlautbart es folgendermaßen: "Terence Wallis und Steven Trainor befinden sich auf dem Weg nach Pluma, um mit dem dort lebenden Volk der Plumaty erste diplomatische Kontakte zu knüpfen. Kurz zuvor ereignet sich auf Babylon ein tragischer Unfall, dessen weitreichende Konsequenzen in diesem Moment niemand vorausahnen kann. Wallis und Trainor bekommen das zu spüren, als ihr Flug abrupt endet und sie sich unfreiwillig auf die Suche begeben müssen nach der verborgenen Erkenntnis."

Um auf das eingangs erwähnte Lob zurückzukommen: Ungewöhnlich ist die Geschichte durchaus. Es findet sich nicht nur Hajo F. Breuer darin wieder, der verstorbene Ren Dhark-Chefautor, der auch auf dem Buchcover zu sehen ist. Es werden zudem die Lebensgeschichten von Wallis und Trainor mit einem ganz anderen als aus der Serie bekannten Verlauf geschildert.

Keine Kommentare:

Kommentar posten