Mittwoch, 20. März 2013

Ren Dhark Lexikon


REN DHARK-Lexikon von 2004.
Bereits im Jahre 2004 gab es ein Lexikon zu Ren Dhark, zusammengestellt von Heiko Langhans und herausgegeben von Hajo F. Breuer, damals in einer Print-Version. Das über 350 Seiten starke Buch listete Personen und Handlungsschauplätze aus der Serie sowie viele andere Stichpunkte auf und versah sie mit entsprechenden Erläuterungen, ganz wie ein normales Lexikon des täglichen Hausgebrauchs es eben tut. Gedacht war es als Nachschlagewerk vor allem für Leser und Fans, doch auch den Autoren war es stets eine große Hilfestellung beim Verfassen eines Romans. Bei der Recherche  mußte man nicht lange in früheren Manuskripten suchen. In vielen Fällen half ein kurzer Blick ins Lexikon.

Noch ungleich wichtiger ist diese Hilfestellung für die Dhark-Autoren heute. Seit 2004 sind zahlreiche Dhark-Produktionen erschienen. Uwe Helmut Grave ist nicht nur von Beginn an bei der Fortschreibung der Ren Dhark-Saga beteiligt, er erstellt zudem seit einigen Jahren das Lexikon. Genauer gesagt, er hält es kontinuierlich auf dem neuesten Stand. Nach jeder Veröffentlichung eines Buchs in der Hauptreihe oder einer der Subserien pflegt er die neuen Stichworte ein und aktualisiert die bestehenden. Das ist eine Arbeit, die nicht hoch genug eingeschätzt werden kann. Ganz ehrlich, ich würde dafür nicht die erforderliche Ruhe und Sorgfalt aufbringen. Wenn ich an einem Manuskript arbeite, ist die Lexikon-Datei ständig geöffnet. Ohne sie geht es einfach nicht.

Dabei muß man sich den inzwischen erreichten Umfang vorstellen. Das Lexikon umfaßt derzeit rund 1.000 Seiten im A4-Format, die allerdings ausschließlich als Datei existieren. Eine gedruckte Version käme vorsichtig geschätzt auf den vierfachen Umfang der Buchausgabe von 2004. Ich bin Uwe dankbarfür die Sysiphos-Aufgabe, die er übernommen hat. Sie erleichtert das Arbeiten ungemein. Ich kann mir vorstellen, wie oft ich bei der Recherche ohne das Lexikon vor Verzweiflung die Hände über dem Kopf zusammen schlagen würde.

Keine Kommentare:

Kommentar posten