Donnerstag, 21. März 2013

Noch mehr Ren Dhark kostenlos

Mein Hinweis auf Band 1 von Forschungsraumer Charr, der kostenlos als Ebook heruntergeladen werden kann, fand regen Zuspruch. Deshalb möchte ich darauf hinweisen, daß es weiteren kostenlosen Lesestoff aus dem Ren Dhark-Universum gibt. Zwei Romane, jeweils bestens zum Einstieg geeignet, sind als weitere Ebooks verfügbar.

Dabei handelt es sich zum einen um Band 1 der Hauptreihe Ren Dhark - Weg ins Weltall. Das Buch mit Titel Eiswelt Terra habe ich gemeinsam mit den Kollegen Uwe Helmut Grave und Conrad Shepherd geschrieben. Darin beginnt ein ganz neuer Handlungsabschnitt. Durch die Erkaltung der Sonne ist die Erde zur Eiswelt geworden. Der Großteil der Menschheit wurde nach Babylon evakuiert, und auf Terra machen sich die Riiin breit, fischähnliche Wesen, die an ein Leben bei solchen klimatischen Bedingungen gewöhnt sind. Die wenigen auf der Erde gebliebenen Menschen nehmen nicht nur den Kampf gegen die erdumspannende Eiszeit auf, sondern auch gegen die Eisläufer, wie sie die fremden Invasoren nennen.

Zum anderen gibt es das Paperback Der goldene Planet für lau. Es ist der Einstiegsband in die 54 Romane umfassende Subserie Sternendschungel Galaxis. Sie beinhaltet jeweils sechsteilige Abenteuer fernab der Erde, die Ren Dhark in den Tiefen des Weltalls erlebt. Ich hatte das Vergnügen, damals den Startschuß für den Dhark-Ableger zu verfassen. Sowohl bei Eiswelt Terra als auch bei Der goldene Planet wünsche ich viel Lesevergnügen. Beide Bücher entstanden nach Exposes von Hajo F. Breuer und sind mit Titelbildern von Ralph Voltz versehen.

Kommentare:

  1. Warum kostenlos ? Geht doch endlich den Schritt zu ganz normalen E-Books - und zwar für alle Ausgaben. Btw. PDF ist nicht wirklich ein brauchbares E-Book Format....

    AntwortenLöschen
  2. Wenn schon gemoppert wird, wüßte ich zumindest doch ganz gern, von wem. Unterschlagen wird der Kommentar aber trotzdem nicht.
    Also: "Geht doch endlich ..." ist natürlich schon mal falsch ausgedrückt. Bzw. an die falsche Adresse gerichtet, denn darauf habe ich keinen Einfluß. Das ist ausschließlich Sache des Verlags, sprich des Verlegers, und der hat seine guten und von mir durchaus nachvollziehbaren Gründe, warum er - zumindest bisher - parallel zu den Printausgaben eben nicht die Ebooks anbietet.
    Nebenbei bemerkt, ich tue mich immer schwer damit, wie ich es nun schreiben soll: Ebook? E-Book? e-Book? Und was der Varianten mehr sind.

    AntwortenLöschen
  3. Finde die Frage nach E-Books nicht negativ. Man muss seine Wünsche regelmäßig einmal äußern. Ich z.B. ersetze meinen Bücherschrank langsam durch E-Books und kaufe mir kein Papier mehr, weil ich dafür einfach keinen Platz habe.
    Es ist zudem ein bisschen bequemer mit ein Tablet mit 2000 Büchern zu reisen als mit 10 Büchern zu fliegen oder mit der Bahn zu fahren.
    Sehe natürlich auch das Potenzial für Missbrauch und dass nicht mehr alle die Ausgaben auf Papier lesen werden. Dafür erhält man ein erheblich breiteres Publikum und es stellt sich die Frage ob die Risiken und die Chancen sich nicht zumindest die Waage halten.
    :o)
    Meine gesamten E-Books sind jedenfalls gekauft..

    AntwortenLöschen
  4. Sehr löblich. :-)
    Inzwischen gibt es neue Überlegungen zu Ren Dhark-E-Books, sogar schon gewisse Planungen. Ich werde in Kürze an dieser Stelle darüber berichten.

    AntwortenLöschen
  5. Wie wäre es wenn wie wäre es wenn man zu jedem gekauften Buch ein ebook dazubekäme? Sonst müsste ich ja alle 222 Bücher nochmal kaufen.
    Gruß Oskar

    AntwortenLöschen
  6. Diese Idee finde ich sehr gut. Das macht Amazon in der Zwischenzeit ja auch mit den der dort gekauften Musik-CD.

    Ich hatte auch schon mal vor einiger Zeit den Verlag angeschrieben und eine abschlägige Antwort zu E-Books erhalten. Ich stimme ansonsten den oben genannten Argumenten betreffend E-Books zu.
    Mein Kindle oder Tablet habe ich im Urlaub immer dabei und habe damit eine entsprechende flexible Auswahl an Lesestoff ohne das Gewichtslimit meines Gepäcks zu überschreiten.

    VG Jürgen Puterczyk

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Zusammen,
    und Danke, dass ich hier als Gast schreiben darf. Ich habe eine riesen Sammlung Ren Dhark Bücher im Keller. Sehr guter Zustand. Leider weiss ich nicht genau was ich damit machen soll, außer natürlich zu verkaufen.
    Könnt Ihr mir einen Tipp geben wie ich das am Besten anstelle?
    Gerne kann ich Bilder schicken (bei Bedarf sigi_labitzke@web.de)
    Vielen Dank schonmal im voraus!

    Gruß
    Sigi

    AntwortenLöschen
  8. Hallo, ich heiße Jürgen (schreibe unter Anonym, weil ich zu faul bin, das zu ändern). Ich habe voller Begeisterung gemerkt, dass "meine" Ren Dhark-Reihe aus meiner Jugend jetzt auch als E-Book erschienen ist bzw. erscheint. Ich glaube, ich habe die Romane aus der Drakhon-Serie im 4-Tages-Rhythmus runtergeladen und verschlungen. Heute dann der Frust. Nach Nummer 16 wollte ich "Terra Nostra" runterladen und weiterlesen - habe es aber nicht gefunden. Habt ihr einen Zeitplan im Hinterkopf, wann die Romane dieser Reihe erscheinen werden? Danke sehr herzlich für die Antwort!

    Gruß Jürgen B.

    AntwortenLöschen
  9. Hallo zusammen, ich heiße Mike, kann mich dem Wunsch nach E-Book nur anschliessen, meine kleine Galaxy kommt langsam auch an die Grenzen. Also liebe Verleger/Verlag gebt dem Universum einen Ruck und zündet die E-Bookrakete, die SciFi Gemeinde wir es Euch danken......

    mit Galktischen Grüssen

    Mikekk

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mike, schau mal da:

      http://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_ss_c_0_6/279-6640446-3705451?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&url=search-alias%3Ddigital-text&field-keywords=ren%20dhark&sprefix=ren+dh%2Caps%2C208

      Löschen
    2. Hallo Achim, hier geht es nicht darum, das es schon Ren Dhark E-Books gibt, die habe ich schon lange alle als Buch, sondern darum, das Ich/wir als Abonenten, die seit der ersten Stunde dabei sind, einfach keinen Platz mehr in den eigenen 4 Wänden haben. Ich ( und ich denke da spreche ich für viele Abonenten ) möchte mein ABO als E-Book gerne weiterführen, also gegen Bezahlung !
      Auch gerade für die Autoren ist es doch einkommenstechnich sehr wichtig, das es möglichst viele Leser gibt, welche die Serie kaufen. Und natürlich können die Autoren mit Argumenten auf den Verlag einwirken !! Immerhin liegt das Skript doch eh in Digitaler Form beim Verlag vor. es wird wohl heutzutage niemand mehr mit Stift oder Schreibmaschine einen Roman verfassen, allenfalls mal Notizen in Blattform machen......Abgesehen davon haben ja schon einige Leser angesprochen, das Bücher im Gepäck eh nicht mehr zeitgemäß sind, ausser in digitaler Form......
      Ich für meinen Teil würde der Serie/ den Autoren weiterhin gern treu bleiben....allein der Platz feht mir.....

      Gruß

      Mikekk

      Löschen
    3. Ich fürchte, ich kann dir grad nicht ganz folgen. Die Bücher erscheinen doch nach und nach als E-Books, sodass irgendwann der ganze Back-Katalog digital verfügbar sein wird. Oder schreiben wir irgendwie aneinander vorbei?

      Am einfachsten ist es ohnehin, du setzt dich direkt mit dem Verlag in Verbindung. Dort kann man dir sicher weiterhelfen, auch wegen Abos.

      Entweder per mail: hjb@bernt de
      Oder telefonisch: 07733-9773430 (Mo - Fr, 8.00 - 16.00 Uhr)
      Fax geht auch: 07733-9773439

      Löschen
  10. Moin,

    auch ich möchte hier nochmal nachdrücklich um die Herausgabe als E-Book bitten. Reicht mir schon, dass mir die Classic Ausgaben das Regal vollstopfen. Weitere Exemplare kommen mir nur noch als Bits ins Haus. Ich bin auch nicht bereit den Lesestoff für einen 4 Wöchigen Urlaub durch die Gegend zu schleppen, sonder will Ren Dhark endlich genauso wie die Silberbände in meinem Reader haben. Es gibt viele gute Gründe, Lesestoff nicht mehr in Papierform zu wollen.
    Gruß
    Siggi

    AntwortenLöschen
  11. Noch einmal: die E-Books erscheinen seit einer geraumen Weile und werden peu a peu fortgesetzt. Einen guten Überblick über die bisher veröffentlichten E-Books kann man sich z. B. bei Amazon verschaffen.

    Informationen über die aktuellen Erscheinungen - also auch der E-Books! - gibt es laufend auf der Verlagsseite:
    http://www.hjb-shop.de/cgi-bin/track.pl?Pfad=/Default.html

    Weitere Angaben zur Veröffentlichungspolitik kann ich nicht machen, da ich als Autor nicht in den Verlag involviert bin. Dafür müsstest du dich / müsstet ihr euch direkt an den Verlag wenden.

    AntwortenLöschen
  12. Hi, der Wunsch der viel Leser nur noch digital zu lesen ist verständlich! Aber warum diese Zerstückelung bei amazon beim Release und nur im Monats- Rhythmus?? Perry gibt es jede Woche!! Ihr könntet doch bei dem Programm von ren dhark auch einen kürzeren vö Zyklus fahren??!!

    AntwortenLöschen
  13. ...ja, so ist das, erst wenn die Abonenten wegbrechen ist das Gejammere groß. Warum soll ich mir E-Books bei Amozone herunterladen, wo sie doch schon in analoger Form bei mir im Regal stehen ???? Warum kann ich mein ABO nicht ab der nächsten Ausgabe in E-Book Form fortführen ?
    Naürlich kann der Verlag mir auch einen Anbau finanzieren, dann kann ich weitere Regale füllen....... ( das war natürlich ein Joke mit dem Anbau ...)
    Mal ehrlich, die von uns allen geliebte Serie spielt in der Zukunft, nur der Verlag schafft nicht den Schritt durch´s " Zeitportal ".......

    MfG

    Mikekk

    AntwortenLöschen
  14. Ich schrieb es schon früher, trotzdem noch einmal: Dies sind Fragen, die ich nicht beantworten kann, weil sie bei mir schlicht und einfach an der falschen Adresse sind. Weder habe ich Einfluss auf die Veröffentlichungspolitik des Verlags, noch steht es mir zu, diese ohne Kenntnis der Faktenlage öffentlich zu analysieren.

    Ich bin jedoch sicher, dass der Verleger genau weiß, was er aus welchem Grunde macht, da er all diese mir fehlenden Einblicke besitzt.

    AntwortenLöschen
  15. Hallo liebes Ren Dhark-Team,

    alle anlogen Hefte bzw. Bücher habe ich seit den 60er Jahren gelesen. Doch nun bei den ersten 5 E-Books musste ich lauter Schreibfehler bemerken. Gibt es in den Verlagen keine Rechtschreibprüfungen auf den Rechnern? Ich habe mir die Mühe gemacht und mit den Originalen verglichen und dort keine Rechtschreibfehler gefunden.
    Aber bitte schreibt weiter so gut.

    mfg

    Karl-Heinz

    AntwortenLöschen