Freitag, 23. März 2012

Von Pyramiden und goldenen Raketenschiffen

Mein Manuskript für das nächste REN DHARK-Buch ist fertig und schon vor ein paar Tagen an den Verlag gegangen. Band 35 trägt den Titel Gigantenfalle. Die Arbeit stellte ein kleines Jubiläum für mich dar, es war nämlich mein 50. Roman für die Hauptserie von Ren Dhark.

Dabei liest sich das Manuskript wie ein Who is Who der handelnden Akteure. Natürlich sind die üblichen Verdächtigen wie Dhark und seine Getreuen in der Point of darunter. Chris Shanton und Arc Doorn, auch der Worgun Gisol und der Flashpilot Pjetr Wonzeff. In einen besonderen Einsatz gehen die vier Wächter, zusammen mit den Cyborgs, mit Pakk Raffs Nomadenrudel und den beiden intelligenten Robotern Artus und Jimmy. Die finsteren Yggsidral sorgen dafür, daß die Handlung reichlich actionbetont daherkommt.

Tja, in Bälde ist es schon wieder soweit. Mit dem folgenden Band 36 wird der laufende Zyklus abgeschlossen. Wie es danach weitergeht und welchen neuen Herausforderungen Ren Dhark und die Point sich stellen müssen, wird im April ausgeheckt. Dann nämlich trifft sich das Dhark-Team ein Wochenende lang zur Autorenkonferenz, um die künftige Handlung auszuarbeiten. Ich freue mich schon darauf, denn die vergangenen Konferenzen haben sich stets als äußerst erfolgreiche und wegweisende Zusammenkünfte erwiesen. Diesmal wird es nicht anders sein, davon bin ich überzeugt.

Keine Kommentare:

Kommentar posten