Donnerstag, 22. Dezember 2011

Zu Weihnachten einen Single Malt

Inzwischen ist es längst Tradition. Jedes Jahr zwei oder drei Tage vor Heiligabend erreicht mich ein Päckchen aus Mönchengladbach von REN DHARK-Herausgeber Hajo F. Breuer. Hajo läßt es sich nicht nehmen, allen Dhark-Autoren zu Weihnachten eine Flasche Single Malt Whisky zu bescheren.

Interessant, was für Sorten ich dadurch im Lauf der vergangenen Jahre schon kennengelernt habe. Nachdem es zuletzt verschiedene mir völlig unbekannte Glens waren, ist diesmal Glenfiddich an der Reihe. Den zumindest kannte ich auch schon vorher.

Irgendwie ist es bei mir ebenfalls Tradition, daß die Flasche erst nach Neujahr angebrochen wird. Um die Weihnachtszeit herum wird durch Einladungen und Weihnachtsfeiern ohnehin unvernünftig viel gevöllert, und das zieht sich meist bis ins neue Jahr hin. Da darf der Whisky ruhig noch ein paar Tage unangetastet bleiben.

Kommentare:

  1. Der hält sogar noch ein paar Jahre.

    Frohes Fest Dir und allen, die hier mitlesen!

    AntwortenLöschen
  2. Genau, Achim, erstmal die Flasche aufmachen und 1-2 Gläschen genießen. Dann die Flasche wieder verschließen und eine Zeitlang stehen lassen, damit das köstliche Nass darin atmen kann. *eifrig nick*

    AntwortenLöschen