Montag, 22. Juni 2015

Coloniacon im KLP-Ranking

Nun ist er also vergeben, der Kurd Laßwitz Preis 2015. Beziehungsweise die Preise, denn schließlich gibt es mehrere Kategorien. Die wichtigsten in meinen Augen sind "Bester deutschsprachiger SF-Roman" und "Beste deutschsprachige SF-Erzählung". Die Preisträger in diesen beiden Kategorien sind Thomas Hillenbrand für seinen Roman Drohnenland sowie Fabian Tomaschek für die im SF-Magazin Exodus erschienene Erzählung Boatpeople.

Ich vermeldete schon vor geraumer Weile, dass Ralf Zimmermann und ich in einer anderen Kategorie nominiert wurden, nämlich für den "Sonderpreis für langjährige herausragende Leistungen im Bereich der deutschen Science Fiction". Speziell natürlich für die langjährige Organisation des Coloniacons. Am Ende hat es für den 7. Platz gereicht, und das betrübt mich keineswegs. Ich schrieb bereits, dass die Nominierung an sich schon eine tolle Sache ist, und so bin ich ganz und gar zufrieden, zumal Ralf und ich eine ordentliche Stimmenzahl verbuchen konnten.

Die Preisträger in dieser Kategorie sind übrigens René Moreau, Olaf Kemmler und Heinz Wipperfürth für die Herausgabe des bereits weiter oben erwähnten SF-Magazins Exodus und die Förderung der Science Fiction Kurzgeschichte. Meinen Glückwunsch den drei Herren. Es ist zweifellos eine verdiente Auszeichnung für das hervorragende Magazin Exodus.

Sämtliche Preisträger sowie anderes Interessantes zum Kurd Laßwitz Preis findet sich hier:
http://www.kurd-lasswitz-preis.de/2015/KLP_2015_Preistraeger.htm

Keine Kommentare:

Kommentar posten