Freitag, 6. Juli 2012

Zwischendurch ein Klappentext

Zwischen verschiedenen Manuskripten gibt es immer mal wieder Kleinigkeiten zu erledigen. So ersuchte mich Peter Hopf darum, einen Klappentext für TIBOR 3 zu schreiben. Genauer gesagt für die Buchrückseite, wo auch bei den ersten beiden Bänden ein kurzer Text zu finden war. So etwas mache ich gern. Es ist eine Fingerübung, die nicht mehr als Viertelstündchen beansprucht.

Als ich loslegen wollte, mußte ich aber doch noch mal einen Blick in das Romanmanuskript werfen. Seit ich es abgeliefert habe, sind einige Wochen ins Land gezogen. In dieser Zeit mit anderen Projekten beschäftigt, war ich von dem Tibor gedanklich schon ganz weit weg und fand keinen Einstieg. Nach einer kurzen Rückerinnerung ging das Schreiben dann aber wieder ganz schnell.

Inzwischen habe ich übrigens das Cover für NICK 1 erhalten. Es wird geziert von einem Nick-Motiv aus den alten Piccolos, das den Roman, an dem ich derzeit schreibe, prima trifft. Es gefällt mir ausgesprochen gut, stellt es doch eine Szene aus der Geschichte ziemlich eindrücklich dar. Es ist schön nostalgisch und erinnert mich an früher. Damit paßt es zu der Comicvorlage und der Romanadaption gleichermaßen. Ich werde es in ein paar Tagen an dieser Stelle präsentieren.

Keine Kommentare:

Kommentar posten