Donnerstag, 8. März 2018

Wo steckt eigentlich Bert Stranger?

Mein diese Woche beendetes Ren Dhark-Manuskript mit der laufenden Nummer 405 für Buch 76 hat Überlänge. Nach der Fertigstellung der ersten Version wollte ich unbedingt noch eine Szene einbauen, was ich nach Rücksprache mit Ben B. Black dann auch tat. Der Expokrat ist nicht böse wegen des zusätzlichen Materials, und ich konnte einen von mir selbst eröffneten Handlungsfaden fortsetzen, dessen offener Stand mir nicht behagte.
 
Bei der rasanten Handlung in der Milchstraße, die sich unter anderem um den Strippenzieher Kharamak dreht, beginnt die Erinnerung an die Abenteuer in der Verlorenen Galaxis Voktar in meinem Kopf schon ein wenig zu verblassen. Man ist beim Schreiben schon auf ganz andere Schauplätze und Figuren eingestellt. Ist ein Handlungsabschnitt beendet, stürzt man sich bei der Arbeit gedanklich halt voll und ganz auf das neue Szenario und heftet die vorangegangenen Reisen durch NGK 3109 irgendwo im Hinterkopf ab.
 
Das neue Szenario indes hat es in sich. Begleitet von Judd Farells Raumsoldaten und einigen Cyborgs begibt sich Ren Dhark auf eine seuchengeschüttelte Welt, auf der er auf eindringliche Weise mit dem Tod konfrontiert wird. Die Mission, bei der Dhark gewisse Informationen zu erhalten hofft, steht von Anfang an unter keinem guten Stern.
 
In meinem just erschienenen Sonderband Bollwerk der Worgun wird von Klatschtante KC Claire die Frage aufgeworfen, an welchem Ort der Galaxis sich derzeit eigentlich Terra Press-Starreporter Bert Stranger herumtreibt. In den anstehenden Büchern nehmen wir uns unter anderem auch des Kugelblitzes an, der, wie schon in Bollwerk der Worgun angedeutet, einem uralten Geheimnis auf der Spur ist. Was Makrito, wie der Titel von Band 76 lautet, mit all dem zu tun hat, verrate ich natürlich noch nicht.

Kommentare:

  1. Bert Stranger wurde später zum Pseudonym des Autors Hermann Peters, als dieser bei ARN BORUL - VON STERN ZU STERN (besser bekannt als RAUMSCHIFF PROMET) einstieg. Kurt Brand, Exposéschreiber beider Serien hat ihm den Namen aufgedrückt. Keiner weiß, warum.

    AntwortenLöschen
  2. Interessant. Wusste ich gar nicht.

    Danke für die Info, Ronald.

    AntwortenLöschen