Montag, 4. Juli 2011

Ein Jugendpark-Urgestein verabschiedet sich


Jahrzehntelang war Peter Beu in Köln in der Kinder- und Jugendarbeit tätig. Den Jugendpark in Deutz leitete er von 1976 bis 2005. Dorthin holte er in den frühen Achtziger Jahren unter anderem die BMX-Masters, die auch in diesem Juli wieder stattfinden. Die Bezeichnung Urgestein ist in Peters Fall mehr als zutreffend. Viele Dinge, die er angeleiert hat, bestehen heute noch und werden dies auch in Zukunft tun.
Wir - also die Handvoll naiv Verrückter, die 1982 beschlossen, einen Coloniacon zu veranstalten - wurden damals mit Peter bekannt. Er half uns, wo immer er nur konnte, und machte Dinge möglich, von denen wir nicht wußten, wie man sie hätte angehen können. Er hatte für all unsere Wünsche stets ein offenes Ohr. Gleichzeitig dirigierte er immer mit ordnender Hand. Chaos war und ist nun mal nicht sein Ding.
Er hat uns all die Jahre lang bei der Coloniacon-Durchführung begleitet und zuweilen eine geradezu unerschütterliche Ruhe bewiesen, wenn es mal wieder hieß: Peter, wir bräuchten dies noch ... Peter wir müßten das noch ... Peter, wir hätten jenes noch. Ich kann mich nicht daran erinnern, daß er für ein Problem keine Lösung fand.
Nun setzt er sich aufs Altersruheteil. Zu seiner Verabschiedung trafen sich gestern seine Kollegen, Weggefährten und diejenigen, die auf die eine oder andere Weise mit ihm und dem Jugendpark verbunden sind. So wie wir durch den Coloniacon. Es wurde reichhaltig gebruncht und das eine oder andere Kölsch getrunken. Viele Leute aus Peters Vergangenheit ehrten ihn mit kleinen Präsenten. Eine Kindergruppe überreichte ein selbstgemaltes, selbstgebasteltes Geschenk.
Ein bißchen Rahmenprogramm gab es auch. Neben BMX- und Trial-Vorführungen von Jugendlichen spielte die Band Irgendwo neben Ibiza. Sehr akustiggitarrenlastig, wie ich es mag, mit deutschen Texten, was schon mal sehr sympathisch ist. Clever noch dazu, mit dieser Spitze bissigen Intellekts. Im Netz zu finden sind die Jungs auch. (www.myspace.com/irgendwonebenibizia)
Natürlich haben wir Peter lebenslang freien Eintritt zu allen Coloniacons angetragen. Wir würden uns sehr freuen, ihn stets begrüßen zu dürfen. Nächstes Jahr findet der 20. Coloniacon im 30. Jahr statt. Peter hat versprochen, vorbeizuschauen. Bestimmt werden dann auch die alten Zeiten aufgewärmt.

Keine Kommentare:

Kommentar posten