Dienstag, 27. September 2011

Lust auf Blues? Ab ins Versus

Der REN DHARK-Sonderband und die Arbeit an einem anderen Projekt hatten mich ein paar Tage an den Schreibtisch gefesselt. Und nicht nur tagsüber, sondern auch über weite Strecken der Nächte. Nachdem die Arbeit beendet war, mußte ich gestern raus aus der Wohnung. Abschalten, ein paar Bier trinken und dabei gute Musik hören. Praktischerweise war Montag, da fiel die Wahl der Lokalität leicht. Denn jeden Montag Abend ist Blues-Session im Versus.

Gestern spielten gleich drei Bands und gaben ihren Blues zum besten. Mir gefiel besonders die zweite Band, eine dreiköpfige Truppe, die richtig schönen schwarzen Blues spielte. Nun bin ich bei diesen Stücken nicht allzu bewandert, doch zumindest John Lee Hooker und Muddy Waters glaubte ich zu erkennen. Bei Creedence Clearwater Revival war ich sogar sicher. Kurzzeitig wähnte ich mich im Mississippi-Delta. Am Schlagzeug saß Holger Landrock, den Bass spielte Jörg Marx. Geradezu hervorragend war Sänger und Gitarrist Gary Garrison von, wie ich später erfuhr, den legendären Ohio Express.

Wer Blues mag, für den ist das Versus Montag abends der richtige Ort. Der Eintritt ist frei, die Bands spielen aus Spaß an der Freude. Gestern hat sich der Besuch auf jeden Fall gelohnt. Einfach mal reinschauen und zuhören. Es lohnt sich.

Keine Kommentare:

Kommentar posten