Sonntag, 13. Februar 2011

2 Spiele, 6 Punkte

Heute fuhr ich mal wieder zu einem Fußballspiel nach Duisburg. Fortuna Köln gastierte beim VfB Homberg aus dem gleichnamigen Stadtteil. Das Vereinsheim der Homberger ist nett, das Königs Pilsener mundete.
Die Fortuna legte recht flott zwei Tore vor. So begab ich mich ins Vereinsheim, nur wenige Meter vom Spielfeld entfernt gelegen und mit bestem Blick auf das Geschehen auf dem Kunstrasenplatz. Drinnen wurde im Fernsehen die Sonntagnachmittag-Begegnung der Fußball-Bundesliga übertragen.
Eine halbe Stunde nach Spielbeginn der Fortuna wurde das Spiel zwischen dem 1. FC Köln und Mainz 05 angepfiffen. Der FC ging in Führung, Mainz glich aus, und noch vor der Halbzeit schoß der FC abermals einen Vorsprung heraus.
Ich ging wieder nach draußen, sah mir die Fortuna an, verfolgte im Vereinsheim einen Teil der 2. Halbzeit des FC, ging abermals nach draußen. So verging die Zeit wie im Flug, und ich hatte nie die Befürchtung, eines unserer Teams könne verlieren. Ganz im Gegenteil, alles lief gut für die Fortuna und den FC.
Es war sehr nett, die Partien beider Kölner Mannschaften mehr oder weniger parallel verfolgen zu können. Die Fortuna siegte am Ende mit 2:0, der FC sogar mit 4:2 durch jeweils 2 Tore von Lukas Podolski und Milivoje Novakovic, womit die Mainzer noch gut bedient waren.
Da auch das Wetter mitspielte, war es ein rundum gelungener Sonntag.

Keine Kommentare:

Kommentar posten