Donnerstag, 26. April 2018

Kharamak und der Tod

Ich komme erst jetzt dazu, zu erwähnen, dass ich die Arbeit am nächsten Ren Dhark abgeschlossen habe. Zum Verdruss des Exposé-Autors - und zu dem meinen nicht minder! - musste ich die Arbeit für ein paar Tage unterbrechen, da mich eine fiese Unpässlichkeit umwarf. Inzwischen ist aber alles wieder in Ordnung. Ich bin wohlauf und stecke mitten in der Schreibarbeit für eine andere Serie. In der klirren die Schwerter.

Im Mittelpunkt der Ereignisse von Ren Dhark 77 indes steht weiterhin der geheimnisvolle Händler Kharamak, auch wenn dieser in der Handlung meines Romans persönlich gar nicht auftritt. Doch sein Wirken, auf das sich Ren Dhark und seine Freunde keinen Reim machen können, zieht immer größere Kreise. Ohne damit allzu viel zu verraten, kann ich den Buchtitel nennen. Er wird Seuchenherd Milchstraße lauten.

Keine Kommentare:

Kommentar posten