Donnerstag, 13. April 2017

Waldemar Kumming 1924 - 2017

In der deutschen Science Fiction-Szene gehörte Waldemar Kumming, geboren am 31. Juli 1924, zu den Urgesteinen. Untrennbar verbunden ist sein Name mit dem Fanzine Munich Round Up, das er 1958 mit einigen anderen Fans aus der Taufe hob. MRU, wie es abgekürzt wurde, widmete er sich über fünfzig Jahre lang. Ich erinnere mich daran, in den Achtziger Jahren die eine oder andere Ausgabe in der Hand gehabt zu haben.

Überhaupt war Waldemar Kumming über Dekaden im nationalen wie im internationalen Fandom aktiv. So war er auf zahlreichen SF-Cons anzutreffen, beispielsweise auf den Jahrescons des Science Fiction Club Deutschland oder auf verschiedenen Worldcons. Ich habe ihn – auch das muss in den Achtziger Jahren gewesen sein – ein paar Mal gesehen, doch stets nur aus der Ferne. Zu einem persönlichen Kontakt kam es nie.

Waldemar Kumming wurde auf dem Worldcon 2005 mit dem Big Heart Award für seine internationalen Aktivitäten ausgezeichnet. Er starb, wie erst jetzt bekannt wurde, bereits am 5. April 2017. Waldemar wurde 92 Jahre alt.

Keine Kommentare:

Kommentar posten